6-Stunden-Benefizlauf in der Vogau/Steiermark

16. Mai 2009

 

Günter Dieplinger: 6. Platz (M35)
Alois Goldberger: 10. Platz (M35)

 

Alois und Günter machten sich Heuer das Erste mal gemeinsam auf dem Weg zu einem Lauf. Mit dabei auch ihre Partnerinnen und Kinder. Am Freitag in der Früh ging es los in das 300 Km entfernte Vogau/Steiermark. Dieser Lauf zählt
zu dem österreichischen Ultralaufcup und ist auch gleichzeitig ein Benefizlauf für die steirische Kinderkrebshilfe. Dort angekommen waren auch schon viele Läufer auf der Strecke denn der 12 Stundenlauf startete schon um 8 Uhr morgens. Mit dabei war auch unser Vereinskollege und Freund Klaus Spielbüchler der schon am Vortag angereist war. Wir suchten uns den Platz wo Anita mit ihren Kindern das Lager aufgeschlagen hatte um Klaus bestens betreuen zu können. Auch Andreas Pfandelbauer ein HSV Mitglied war auch
schon mit seinem Betreuerteam vor Ort. Er bestritt den 6 Stundenlauf. Alois und Günter begannen auch schon mit den Vorbereitungen aber zuerst mußte das
Zelt aufgebaut werden.

 

Um 14 Uhr war der Start für den 6 Stundenlauf. Wir begaben uns kurz vor Beginn an den Start. Klar trafen wir auch gleich wieder viele bekannte Läufer und Freunde. Punkt 14 Uhr ging es los. Die ersten zwei Stunden ging es ganz gut voran. Alois merkte man den Trainingsrückstand nach seiner Krankheit an und Günter mußte nach zu schnellem Beginn ein wenig tempo heraus nehmen. Alois und Günter wurden von ihren Freundinnen Petra und Christina bestens betreut.
Alois mußte dann ein paar mal Pausen einlegen aber er fing immer wieder an zu laufen. Bei Günter machte sich nach gut vier Stunden ein Krampf bemerkbar der gleich mit Salzwasser bekämpft wurde. Alois drehte auch ein paar Runden mit Heli und seinen Kindern. Günter wurde auch von Christinas Tochter Kimberly und deren Freundin Sabrina für zwei Runden begleitet. Es hat richtig Spaß

gemacht. Um Punkt 20 Uhr war dann der Lauf vorbei.


Gemeinsam mit den 12 Stunden Läufern beendeten auch die 6 Stunden Läufer ihren Lauf. Danch ging es in die Kaserne zum duschen und die Mädels besetzten gleich Plätze für die Siegerehrung die um halb zehn Uhr begann.

Andreas Pfandelbauer war der Gesamtsieger des 6-Stundenlaufes und Günter belegte den 6. Gesamtrang. Dies bedeutete in der Altersklasse M30 einen
Doppelsieg für den HSV Trendsport Wals. Andreas gewann vor Günter diese Altersklasse und Alois belegte den 10. Rang.
Das gute Ergebnis für den HSV kompletierte noch Anita mit ihren drei Jungs, die die Staffelwertung gewannen sowie ein guter Platz für Klaus über 12 Stunden.
Nach der wieder sehr schönen Siegerehrung war dann Gemütlichkeit und ein wenig feiern angesagt. Das muß auch mal sein nach einer solchen Anstrengung.

Wir saßen mit unseren Freunden aus Wals, mit Andre, Dietmar(Pumuckel), essen Frau und dem Veranstalter Didi zusammen. Alles im allem war es wieder ein sehr tolle und gelungene Veranstaltung die wieder einen Spendenbetrag von ca. 19 000 Euro für die steirische Kinderkrebshilfe brachte.