1. Benefizlauf
"Endorfer für Endorf"

23. Mai 2009

Alois und Günter wurden vom Veranstalter des
Benefizlaufes „Endorfer für Endorf„ eingeladen und
da es wieder für einen guten Zweck war sagten
sie auch sofort zu. Dieser Lauf ging über 6 Stunden
und jeder Kilometer zählte, denn der Veranstalter
stellte den beiden Läufern einen Sponsor zur Verfügung
der für jeden gelaufenen Kilometer zahlte. Also fuhren
Alois und Günter mit ihren Liebsten schon am Freitag
' nach Bad Endorf denn der Benefizlauf war zwischen
zwei Open-Air Konzerten eingebettet. Am Freitag Abend
nach ein paar Kilometern Irrfahrt (dieses Bad Endorf war
gar nicht leicht zu finden) trafen sie gleich auf ihre
Freunde aus Wals Anita und Klaus mit Kindern.

Später wurden alle noch vom Veranstalter Andre
Lange und Michael Guggenbichler begrüßt und wir
ließen den Abend beim Open-Air ausklingen.
Allzu lange durfte es nicht werden, denn wir waren
ja zum Laufen gekommen. Am Samstag pünktlich
um 8 Uhr morgens stand Andre mit dem Frühstück
für uns bereit.

Um 10 Uhr viel dann der Startschuss zum Lauf.
Mit ca. 200 Kindern und noch ein paar Ultraläufern
machten wir uns an unsere Aufgabe. Jeder Kilometer
bringt Geld für den renovierungs-bedürftigen Kindergarten.
Nicht nur für den Kindergarten auch für die Schule.
Die meisten Runden drehte Günter mit Klaus und ein
paar Runden war auch Klaus Hund ihr Begleiter.
Alois konzentrierte sich voll auf sich, denn er wollte
nach seiner Krankheit und Trainingsrückstand wieder
einmal ein paar Stunden durchlaufen. Was auch sehr
gut gelang. Alois Sohn Fabian war auch mit von der Partie.
Er wollte auch mal wissen wie weit man in 6 Stunden
laufen kann und er kam auf stolze 38 Km.
Es war nicht leicht zu laufen denn die Sonne strahlte
mit voller Kraft auf die Läufer. Auch Anita hielt sich
tapfer und drehte Runde um Runde. Um 16 Uhr war
dann Schluss und der Kindergarten und die Schule
konnten sich auf ca. 17000 Euro an Spendengeldern
freuen. Wir hoffen, dass wir damit wieder ein paar
Kindern und Schülern eine Freude bereiten können.

Nach dem Lauf wurden noch die besten einheimischen
Läufer geehrt und bekamen eine Medaille umgehängt.
Wir genossen noch eine Zeit lang die Sonne neben der
Laufstrecke denn unsere Freunde aus Salzburg
mussten gleich nach dem Lauf die Heimreise antreten.
Für uns hieß es dann auf in das Zentrum von
Bad Endorf denn bei solch einem heißen Tag sehnt
man sich auch auf ein Eis. Wir fanden auch eien
guten Eissalon. Am Abend gingen wir dann alle
gemeinsam noch zum Open-Air und genossen den
lauen Abend.

Wir waren nicht die einzigen Oberösterreicher denn die
Band die spielte kam auch aus Oberösterreich.
Zur fortgeschrittener Stunde und schon etwas müde
verkrochen wir uns in unsere Schlafsäcke.
Michi versprach um 9 Uhr mit einem Frühstück bei
uns zu sein. Er kam tatsächlich um 9 Uhr mit frischen
Brötchen und Bretzeln. Frisch gestärkt traten wir
dann gemeinsam die Heimreise an. Es war wieder
ein tolles Wochenende und es hat riesigen Spaß
gemacht mit so vielen Kindern die Runden zu drehen.