6-Stundenlauf
in Wals

9. April 2011

 

Heuer war ich zum 4 mal beim 6 Stundenlauf in Wals am Start. Ich hatte mir vorgenommen das am Ende des Laufes bei den Kilometern der 7 ganz vorne steht.Leider wurde nichts daraus. Ich hatte am Anfang ein zu hohes Tempo eingeschlagen und dann kam was dabei kommen musste.Ich konnte das Tempo einfach nicht mehr halten.Dann spielte auch der Kopf nicht mehr mit, was bei so einem Lauf sehr wichtig ist.Der Kopf muß dabei frei sein um gute Leistungen zu erbringen. Wahrscheinlich kreisten auch schon die Gedanken vom München-Innsbruck Alpenultralauf in meinem Kopf rum.Am Ende brach ich den Lauf nach 50 gelaufenen Kilometern frühzeitig ab.Das schöne an den ganzen Lauf war wieder alte Freunde zu treffen und der gute Zweck der hinter diesem Lauf stand.Es konnten vom gesamten Teilnehmerfeld ein Betrag von 6.350 Euro für die Kinderkrebshilfe erlaufen werden.