Lauf für ein Leben in Eiselfing am 19/20.04.2013

Wieder einmal machte ich mich auf den Weg nach Eiselfing zum Lauf für ein Leben.

Bei diesem Lauf schnüren an den zwei Tagen an die 1200 Schüler und an die 100 Erwachsene für eine gute Sache ihre Laufschuhe.

Bei diesem Lauf wird für Land für Indios in Eqaudor gesammelt. Der mittlerweile weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist und von der Grund- und Mittelschule Eiselfing heuer nun schon zum 16. Mal ausgerichtet wurde. Diesmal war auch Bischof Victor Corral der diese Projekt ins Leben gerufen hat anwesend und lief mit seinen 76 Jahren auch ein paar Runden.

Ich meinerseits war wieder an Jürgen Forsters Seite zu finden wie auch die Jahre zuvor.

Der Startschuss viel etwas später als geplant. Es war auch die Basketballspielerin Rebecca Thoresen aus Australien mit dabei, die beim Bundesligisten Wasserburg am Inn ihre Körbe wirft. Sie drehte dann zur Freude von vielen Kindern ein paar Runden mit ihnen ehe sie wieder weg musste zum Training für die Play Offs. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Am Freitag tagsüber war es ja noch ganz angenehm aber abends kam der Regen und er wollte auch nicht mehr aufhören.

Gut das wir tagsüber schon viele Runden gedreht hatten und es dadurch Abends etwas gemütlicher angehen konnten. Durch den Regen am Abend war es auch sehr kalt und wir wurden mit Nudeln, Kartoffelsuppe und Nudelsuppe warm gehalten. Ich hatte mir für die zwei Tage 100 Kilometer vorgenommen. 101 Kilometer sind es geworden. Am Freitag spulte ich gut 80 Kilometer runter und den Rest behielt ich mir für Samstag auf. Gut das ich nicht mehr viel zu laufen hatte am Samstag. Der Regen hatte sich zwar verabschiedet dafür war es aber sehr kalt und windig aber da muss man durch wenn man seine Ziele erreichen will.

Im Laufe des Samstag Vormittages versammelte Jürgen Forster seine Lauffreunde um sich und machte seiner Johanna mit der er schon 17 Jahre zusammen ist einen Heiratsantrag denn sie auch annahm. Sie bekamen auch gleich den Segen von Bischof Victor Coral.

Trotz des nicht sehr feinen Wetters war es eine sehr gelungene Veranstaltung wo ich auch bei der 17 Auflage wieder dabei sein werde. Für mich ist dieser Lauf immer etwas besonderes denn ich habe hier viele nette und liebe Menschen kennen gelernt die mir auch mitlerweile ans Herz gewachsen sind. Das erfreuliche an dieser Veranstaltung ist, dass die Kinder mit sehr viel Freude und Ehrgeiz bei der Sache sind und sich für diese gute Sache engagieren. Es wird sicher wieder eine Spendensumme von 80-90 000 Euro zusammen kommen.

Für mich war es dann am Samstag kurz nach Mittag Zeit zur Abreise denn ich wollte gleich nach Linz fahren wo ich am Sonntag dann beim Marathon gestartet bin.

 

Mehr zum Lauf unter : www.vs-eiselfing.de und unter www.lauf-fuer-ein-leben.de